Kathrin Haider

Author Archives

  • Private Bestrebungen zum Klimaschutz

    Der persönliche Beitrag in Sachen Nachhaltigkeit von „Herr und Frau Österreicher“ ist Thema der aktuellen INTEGRAL-Onlinestudie. Man erkennt schnell, dass beim Durchschnitt der befragten Personen sehr wohl ein Umdenken stattfindet und verschiedene Anstrengungen bzw. Verzichte unternommen werden – wenige davon jedoch unter der jungen Bevölkerung. Trotzdem geben drei Viertel der 14 bis 24-jährigen an, große […]

  • Die Lunge der Erde

    „Die Lunge der Welt brennt und wir schauen zu!“ Diese Schreckensmeldung hat im August nahezu jede Zeitung beherrscht. Mittlerweile ist der Aufruhr über die Brände im Amazonas abgeklungen, die Auswirkungen jedoch sind weiterhin real. Einer, der diese Folgen hautnah zu spüren bekommt, ist der 30-jährige Mapu Huni Kuin aus dem Indigenen-Volk der „Huni Kuin“, das […]

  • Fehlendes Engagement zur Diversitätsförderung

    LGBT Great und die Brunel University Business School erstellten erstmals eine Studie über das Ausmaß unterstützender Maßnahmen für LGBT+ im Finanzdienstleistungs-Bereich. In der Studie, Aiming for Great, wurde festgestellt, dass die meisten Unternehmen in Emea, Apac und den USA überhaupt keine diesbezüglichen Richtlinien haben. Bei der Förderung von Vielfalt geht es nicht nur darum, die […]

  • NHB-Erstattung in Österreich

    „EY Österreich“ untersuchte das Verhalten österreichischer Top-Unternehmen hinsichtlich Nachhaltigkeitsberichterstattung im Geschäftsjahr 2017. Besonderes Augenmerk lag auf den Akronymen „NaDiVeG“ und „SDGs“. Die „ESG-Risiken“ im Umwelt-, Sozial- und Politikbereich haben laut „World Economic Forum Global Risk Report“ die Risikolandschaft stark verändert. Sie sind oft noch komplett unbekannt, treten unvorhergesehen auf oder übersteigen den Betrachtungszeitraum traditioneller Planung. […]

  • A call for action

    Auswirkungen des Klimawandels sind weitreichend, betreffen jeden und fallen mit hoher Wahrscheinlichkeit umfassender aus als andere strukturelle Veränderungen. Die meisten Effekte sind irreversibel und beinhalten Rückkopplungsschleifen zwischen dem Finanzsystem und der allgemeinen Makroökonomie. Dementsprechend ist eine Vorbereitung notwendig, für welche sich das „Network for Greening the Financial System“ (NGFS) verantwortlich fühlt und daher Empfehlungen für […]