Happy Birthday, Biomasse-Verband!

Lesedauer: 2 Minuten

Seit 25 Jahren gibt es ihn! Den Österreichischen Biomasse-Verband! Als er im April 1995 gegründet wurde, schienen all die Ziele, die er als Informations-, Diskussions- und Expertenplattform für Energiewende und Biomasse erreichen wollte, noch in weiter Ferne.

Und auch ein Vierteljahrhundert später ist noch lange nicht alles geschafft, doch sind der Verband ist auf dem besten Weg. Die Bioenergie-Branche hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ausgezeichnet entwickelt. Aus den Visionen und Ideen der Pioniere ist ein starker Sektor gewachsen, der heute vielen Menschen Arbeit gibt und einen wertvollen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit unseren natürlichen Lebensgrundlagen leistet. Der Österreichische Biomasse-Verband hat zahlreiche Meilensteine im Bereich der erneuerbaren Energie gesetzt.

In den vergangenen zweieinhalb spannenden und erfolgreichen Jahrzehnten veröffentlichte der ÖBMV eine Vielzahl an Broschüren, Foldern, Veranstaltungsbänden und anderen Publikationen zu den Themen Wärme aus Biomasse, Ökostrom und Biotreibstoffen, Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Klimawandel sowie Erneuerbare Energien. Eine Kernaufgabe des Verbandes ist es, Informationen aufzuarbeiten und zu verbreiten sowie das Bewusstsein für erneuerbare Energien – konkret die Biomasse – in der breiten Öffentlichkeit zu stärken, gesetzliche Rahmenbedingungen mitzugestalten (Stichwort EAG) und an politischen Prozessen mitzuarbeiten (Stichwort Energie- und Wärmewende). Das geschieht auch über die insgesamt sechs Webseiten, auf denen u.a. ein Heizkostenrechner, Bild- und Termin-Datenbanken sowie Lehr- und Lernmaterialen angeboten werden. Dank diverser YouTube-, Twitter- und Facebook-Kanäle zeigt man auch im Internet eine hohe Präsenz.

Als besonders wertvoll sollte sich zudem das Biowärme-Schulungsprogramm für Installateure und Rauchfangkehrer erweisen, das bereits im Jahr 1999 startete. 2012 organisierten sich mehr als 600 heimische Fern- und Nahwärme-Betreiber unter dem Dach des ÖBMV und gründeten die Arbeitsgemeinschaft Biomasse-Nahwärme (ABiNa). Die bereits seit 1991 bestehende Zeitschrift ökoenergie wurde nach einem Relaunch zu einem gemeinsamen Sprachrohr aller erneuerbaren Energien(verbände) ausgebaut und wird mittlerweile 116 Mal gedruckt. 2019 wurde für eben diese Organisationen und den gemeinsamen Dachverband ein Gemeinschaftsbüro am Standort des Biomasse-Verbandes am Wiener Schwedenplatz realisiert. Anfang des heurigen Jubiläumsjahres wurde die weltweit bedeutendste Branchen-Veranstaltung, die Mitteleuropäische Biomassekonferenz (CEBC), zum sechsten Mal erfolgreich veranstaltet.

Seit seiner Gründung engagiert sich der ÖBMV auch in den internationalen Branchenvertretungen und deren Leitungsgremien. Aktuell zählt der Verband 1.700 Mitglieder aus allen Bereichen der Bioenergie.

Dass der Biomasse-Verband ein wichtiger und gefragter Wegweiser in Richtung Energiewende ist, demonstrieren auch die vielen Glückwünsche, die ihn heuer aus aller Welt erreicht haben. 

Alles Gute zum Geburtstag, ÖBMV!

Weiterführende Links:

 
Posted in:
About the Author

Antonio Fuljetic-Kristan

Antonio Fuljetic-Kristan

DI Antonio Fuljetic-Kristan ist seit 2010 Pressesprecher des Österreichischen Biomasse-Verbandes und Chefredakteur der Zeitschrift ökoenergie. Er studierte Forstwissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien und hat sich im Rahmen postgradualer Lehrgänge ein Fachwissen in Öffentlichkeitsarbeit und Exportmanagement angeeignet. Mit seiner Gattin und dem fünfjährigen Sohn bestreitet er den Alltag und wandert am liebsten mit seinem Hund in seiner Heimat – dem Wienerwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.