Austrian World Summit 2020

Bürgermeister*innen sind die entscheidenden Player im Kampf gegen die Klimakrise

Lesedauer: 4 Minuten

Letzte Woche fand der Austrian World Summit – AWS – statt. Diese Initiative wurde von niemand geringerem als Arnold Schwarzenegger ins Leben gerufen und ich durfte unter strengsten COVID-Maßnahmen daran teilnehmen. An dieser Stelle vielen Dank für die Einladung und die tolle Organisation. Die wichtigsten Erkenntnisse und Aussagen möchte ich hier mit euch teilen.

Arnold Schwarzenegger bei seinen Ausführungen zuzuhören, ist wirklich eine Freude. Man merkt einfach, dass er als Gouverneur in Kalifornien wirklich schon ALLES erlebt, und gegen jeden noch so großen Widerstand reüssiert hat. Nun stellt er seine Lehren anderen zur Verfügung. Ein Satz, der bei mir ganz stark hängen geblieben ist, ist dieser:

„Mayors are a major element in tackling the climate crisis.“

Arnold Schwarzenegger

Ja genau! Das erlebe ich in den letzen Jahren wirklich auch massiv. Am Ende des Tages müssen die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen die Entscheidungen auf Mikroebene treffen. Welche Projekte werden gemacht? Welche nicht? Wohin richte ich meinen Fokus als Stadt, Gemeinde. Die Regierungen dieser Welt können sich Ziele setzen, aber am Ende des Tages ist es die Regionalpolitik, die Projekte voran- oder umbringt – um es hart auszudrücken.

Bei der Veranstaltung selbst trat der Bürgermeister von San Diego auf (ab 2:37) und erzählte, wie sie es über die Parteigrenzen hinweg geschafft haben, Demokraten und Republikaner im Bereich des Klimaschutzes zu vereinen. Ich wünsche mir einen ähnlichen Zusammenhalt wie in den Anfangszeiten von COVID, als wirklich über alle Parteigrenzen hinweg der Ernst der Lage erkannt wurde und gemeinsam an Lösungen gearbeitet wurde. Ich habe den Eindruck, dass ist derzeit mehr der Fall als es je war und ich hoffe, dass es so weitergeht. Denn eines wurde bei dieser Veranstaltung wieder klar. Die Krise können wir nur gemeinsam und nur mit politischem Willen schaffen. Von alleine passiert wenig bis gar nichts.

„Der Klimawandel macht keine Pause und gegen die Klimakrise wirkt keine Impfung“

Monika Langthaler, Brainbows

Monika Langthaler, die Direktorin der Schwarzenegger Climate Initiative, führte gemeinsam mit Schwarzenegger durch den Vormittag. Man konnte nur über das Line-up staunen, welches sie gemeinsam mit Bundespräsident Van der Bellen auf die Beine gestellt hatten:

Vor Ort in der Spanischen Hofreitschule mit dabei waren:

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen
  • Bundeskanzler Sebastian Kurz
  • Zoran Milanović – Präsident Kroatien
  • Zuzana Čaputová – Präsidentin Slowakei

Per Videokonferenz zugeschaltet waren neben Arnold Schwarzenegger eine unfassbar lange Liste an großartigen Persönlichkeiten, die sich für den Kampf gegen die Klimakrise einsetzen. Schnallt euch an, hier sind sie:

  • Prinz Charles
  • Verhaltensforscherin Jane Goodall
  • UN-Generalsekretär António Guterres
  • John Kerry – ehemaliger Außenminister der USA
  • Frans Timmermans (Vizepräsident der europäischen Kommission)
  • Pedro Sánchez (Ministerpräsident von Spanien),
  • Carlos Alvarado Quesada (Präsident von Costa Rica),
  • Imran Khan (Premierminister von Pakistan)
  • Kevin Faulconer (Bürgermeister San Diego).
  • Avatar Regisseur James Cameron

Ja, es ist nicht mehr zu übersehen: Die Welt ändert sich gerade und es liegt an uns, sie in die richtige Richtung zu verändern. Bundespräsident Van der Bellen legte noch ein tolles Finish hin und meinte:

„Wir können die Welt in Ordnung bringen und wir werden die Welt in Ordnung bringen.“

Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Da kann ich nur mehr sagen: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Let’s get to work.

Wer die ganze Veranstaltung noch nachsehen möchte, kann das auch hier tun.

 
About the Author

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel ist österreichische Solarunternehmerin, Speakerin & Autorin. 2011 gründete sie die Solarberatung Dachgold mit Fokus auf die Beratung von Unternehmen welche in Photovoltaik oder Solarthermie investieren möchten. Ihr Spezialgebiet ist die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger und in diesem Gebiet vor allem das Thema Gestehungskosten in all seinen Ausprägungen. 2014 initiierte sie gemeinsam mit dem Anlagenbauer 10hoch4 die Aktion Tausendundein Dach  mit dem Ziel 1001 Unternehmensdächer bis 2020 zu solarisieren. In diesem Zusammenhang hält sie laufend Vorträge über die Kosten und Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien und warum kein Weg an einer unternehmenseigenen Photovoltaikanlage vorbeiführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.