OekoBusiness Wien

„Natürlich gut essen“

Gute und gleichzeitig qualitativ hochwertige Speisen sind sprichwörtlich in aller Munde – wenn es zusätzlich regional und authentisch ist, schmeckt es noch besser.

Um die Bedürfnisse der modernen Konsumentinnen und Konsumenten zu befriedigen, haben sich mittlerweile viele österreichische Gastronomie-Betriebe dem Trend des „Natürlich gut essen“ verschrieben und machen dies durch verschiedene Gütesiegel für ihre Gäste transparent. Da jedoch die derzeitige Situation leider keine gewohnten Restaurant-Besuche erlaubt, boomen Abholservices und Lieferdienste in diesem Bereich.

OekoBusiness Wien – das Umwelt-Service-Paket der Stadt Wien – unterstützt bereits seit 1998 Wiener Unternehmen auf dem Weg zur Umsetzung von umweltrelevanten Maßnahmen und hilft gemeinsam mit erfahrenen Umweltberaterinnen und -beratern gleichzeitig Betriebskosten zu sparen. Seit 2018 ist es Unternehmen zusätzlich möglich, von OekoBusiness Wien als sogenannter „Natürlich gut essen“-Betrieb ausgezeichnet zu werden. Die Kriterien des Gütesiegels werden einmal jährlich – unangekündigt – von Seiten der Austria Bio Garantie, BIOS Austria sowie SGS Group überprüft. Dadurch bietet die Zertifizierung potentiellen Gästen eine transparente Orientierung und kann von den Unternehmen erfolgreich beworben werden.

Vom Beisl über vegane Restaurants, Schulküchen und Heurigen sollen Wiener Betriebe durch das dreistufige Gütesiegel animiert werden, ihr Angebot nachhaltiger zu gestalten – sei es der erste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit oder eine sukzessive Aufbesserung in Bezug auf regionale, saisonale und ökologisch produzierte Produkte unter besonderer Beachtung des Tierwohls. Aktuell tragen folgende Unternehmen die „Natürlich gut essen“-Auszeichnung: https://unternehmen.oekobusiness.wien.at/unternehmen/natuerlich-gut-essen/.

„Natürlich gut essen“ – auch und vor Allem in Krisenzeiten

Um ihren Kundinnen und Kunden das Angebot auch in der gegenwärtig komplizierten Situation mit geschlossenen Lokalen in gewohnter Weise anbieten zu können, setzen viele Unternehmen nun auf Abholservices und Lieferdienste – darunter auch einige „Natürlich gut essen“-Betriebe.

„Gerade in einer Krisensituation ist es wichtig, den Blick auf das Gesamte zu halten, unsere Umwelt und unsere Mitgeschöpfe nicht zu vergessen – und gleichzeitig selbst möglichst gesund zu leben, auf unsere Ernährung zu achten und viele Vitamine und Nährstoffe zu uns zu nehmen. Mit Produkten aus heimischem und in erster Linie biologischem Anbau ist man bei beidem jedenfalls auf der sicheren Seite“, zeigt sich auch Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin von Stadt Wien-Umweltschutz, begeistert.

 
Posted in:
About the Author

Kathrin Haider

Kathrin Haider

Im Bachelor-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien beschäftigt sich Kathrin Haider neben finanz- und betriebswirtschaftlichen Themen auch mit Change-Prozessen und Nachhaltigkeit. Die Arbeit im Group Sustainability Management der RBI ist für die Burgenländerin die perfekte Ergänzung dazu. Mithilfe diverser Texte bezüglich langfristig erfolgreicher Wirtschaft möchte sie gemeinsam mit ihrem Team auf mögliche Probleme aufmerksam machen und Veränderung bewirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.