„BetriebsRAD“: Raiffeisenlandesbank OÖ bietet Leihräder für Mitarbeiter an

Seit kurzem können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Fahrräder für Dienstfahrten oder private Besorgungsfahrten ausleihen. Der Betriebsrat hat drei Fahrräder angekauft und eine zentral gelegene Leihstation in der Kundentiefgarage (1. UG, Abgang GO-Mitarbeiterrestaurant) eingerichtet. Dieses umweltfreundliche Mobilitätsangebot ist Teil der neuen Initiative mit dem Titel „Mit Raiffeisen schneller am Ziel!“.

Die Nutzung der „Betriebsräder“ ist nur an Arbeitstagen von 7 bis 19 Uhr im Stadtgebiet von Linz gestattet. Nutzerregistrierung und Terminreservierung sind über die Betriebsrats-Datenbank möglich. Der aktuelle Entsperr-Code des Radschlosses ist in der Reservierungsbestätigung enthalten. Auch Rad-Helme und Reflektor-Bänder stehen zur Verfügung.

Engagement für den Radsport

Raiffeisen OÖ ist bereits seit vielen Jahren Partner des Radsports in Oberösterreich und unterstützt große Sport-Events wie den Raiffeisen MTB Granitmarathon in Kleinzell, den Radmarathon Grießkirchen oder das Innenstadtkriterium Wels. Mit der neuen Initiative „Mit Raiffeisen schneller am Ziel!“ positioniert sich Raiffeisen OÖ noch stärker als Partner des Radsports und möchte noch intensiver den Breitensport fördern. Dazu sind Kooperationen, Veranstaltungen und Marketing-Aktionen geplant.

 
Posted in:
About the Author

Florian Brunner

Florian Brunner

Mag. Florian Brunner begann 2008, nach dem Abschluss des Wirtschaftsinformatikstudiums, an der JKU Linz, in der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich zu arbeiten. Seit Mitte 2012 ist er für den Aufbau eines konzernweiten Nachhaltigkeitsmanagements verantwortlich. Bei ihren Aktivitäten sieht sich die Raiffeisenlandesbank OÖ auch den Werten ihres Begründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen verpflichtet, stellt daher das Wohl der Menschen in den Mittelpunkt und handelt auf Basis der Werte Solidarität, Subsidiarität und Nachhaltigkeit. Für Mag. Brunner darf im ganzheitlichen Nachhaltigkeitsprozess die ökonomische Dimension nicht in den Hintergrund treten. Nur durch eine Balance zwischen der ökologischen, der sozialen und der ökonomischen Dimension können die Themenbereiche Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility erfolgreich weiterentwickelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.