Vision without Execution is Hallucination – #arniequote

Die besten Zitate aus der R20 Konferenz

Der R20-Gipfel, landläufig auch Schwarzenegger Konferenz
genannt, ist wieder zu Ende und da ich Teil davon sein durfte, teile ich heute die wichtigsten Eindrücke und Erkenntnisse mit euch in Form der für mich wichtigsten Quotes.

Van der Bellen trotz Regierungsumbildung vor Ort

Die Eröffnung machte, trotz des ganzen Stresses, unser Fels in der Brandung in turbulenten Zeiten Mr. President Van der Bellen, und es wäre schön, wenn diese Rede auch jeden Abend ausgestrahlt würde. Während der Veranstaltung kam es auch zu guten Ideen, wie diese Zwischenregierung jetzt ohne Parteipolitische Grenzen die größte Herausforderung der Menschheit angehen könnte und endlich eine zukunftsfähige Gesetzgebung auf die Wege bringt. Die nächste Wahl wird jedenfalls nicht ohne dieses wichtige Thema auskommen.

“Was wir heute tun, nutzt unseren Kindern und Enkelkindern. Was wir heute nicht tun, schadet unseren Kindern und Enkelkindern”, sagt Bundespräsident @vanderbellen beim @R20_AWS. Genau das sollte auch das Motto der nächsten #Bundesregierung sein. #r20 pic.twitter.com/qxTM8FLypQ— Volker Hollenstein (@vhollenstein) 28. Mai 2019

Twitter

Arnold in seiner besten Rolle

Als nächstes kam Arnold, welcher auf die Wichtigkeit von Klimakommunikation hingewiesen hat, und wie sie es geschafft haben, die kalifornische Regierung zur grünsten Regierung der ganzen USA zu machen. Er lobte die Dreamers & Doers und wie wichtig große Visionen sind, aber hatte die für mich wichtigste Aussage parat.

„Vision without execution is just halluzination.“

Arnold Schwarzenegger

Er gab dabei auch unseren letzten Bundesregierung Feedback und zeigte sich enttäuscht von den nicht vorhandenen Bemühungen, trotz großer Visionen bis 2030. Ich hoffe, dass die Zwischenregierung und auch die neue Bundesregierung sich das zu Herzen nehmen und es hat auch mich bekräftigt, an meine Visionen zu glauben und vor allem die Exekution voranzutreiben.

Ein weiterer emotionaler Moment war die Brandrede zum Schluss, bei der er sich auf Greta Thunberg bezieht. Das Video dazu ist im zweiten Tweet eingebettet und man kommt über den Link dazu. Man spürt seine Überzeugung förmlich.

„I believe that we can have a prosperous and clean energy future without fossil fuels chocking us to death. YES WE CAN. YES WE CAN.“

Arnold Schwarzenegger

Schauspieler Arnold #Schwarzenegger schließt sich #Greta #Thunberg an und hält in #Wien eine brennende Rede. Es ist die dritte #Klimakonferenz seiner #NGO „R20 – Regions of #climate Action“. pic.twitter.com/kPuX4IVLLH— ZDF heute (@ZDFheute) 28. Mai 2019

Greta Thunberg akzeptiert den Stillstand nicht länger

Ich habe ja online schon viel von Greta gehört und nun durfte ich sie auch live sehen. Die ganze Rede ist übrigens hier mitgeschnitten. 11 Minuten die viele Leben verändern können.

Hier trotzdem noch die für mich wichtigsten Sager:

„I could not believe the neglect with which the politicians are treating the Climate Crisis. They should be spending ALL THEIR WAKING HOURS TACKLING THE PROBLEM“ We need to change almost everything we know.“ @GretaThunberg #climatechange— Cornelia Daniel (@CorneliaDaniel) 28. Mai 2019

Greta Thunberg

„Wir dürfen keine Zeit mehr verstreichen lassen, denn in der Klimakrise langsam zu gewinnen, heißt zu verlieren.“ Mit diesen Worten hat sich die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg heute in Wien im Rahmen des „R20 Austrian World Summit“ an Führungspersonen aus aller Welt gewandt— Tom de Belfore (@Tom_de_Belfore) 28. Mai 2019

Greta Thunberg

„I could mit believe the neglect with which the politicians are treating the Climate Crisis. They should be spending ALL THEIR WAKING HOURS TACKLING THE PROBLEM“ We need to change almost everything we know.“ @GretaThunberg #climatechange
— Cornelia Daniel (@CorneliaDaniel) 28. Mai 2019

Greta Thunberg

Man kann sagen, was man will über diese junge Dame, aber sie hat jetzt schon mehr erreicht, als viele Klimaaktivisten in ihrem ganzen Leben. Die Jugend hat endlich erkannt, dass sie ihre Zukunft selbst in der Hand haben und tatsächlich einen Unterschied machen können. Das wird noch viele positive Auswirkungen in unserer Welt haben.

Was bringt so eine Konferenz eigentlich?

Man könnte sagen, dass solche Konferenzen ja keinerlei Wirkung haben und alle, die dort sind, ohnehin schon wissen, was los ist. „Preaching to the converted“ heißt das im Volksjargon. Was dort aber wirklich klar wurde, ist eine abschließende Message von Greta Thunberg. Der wichtigste Teil der Klimakommunikation ist der „Messenger“. Wir sind soziale Wesen und es macht einen Unterschied WER, was sagt und so ruft sie die Leader dieser Welt auf, endlich die Dinge beim Namen zu nennen und die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Deshalb sind solche Konferenzen und solche Menschen, die zwar die immer gleiche Nachricht bringen, aber eben von Menschen gesagt werden, auf die aufgeschaut wird, extrem wichtig.

„We have never been told the right things by the right people.“

Greta Thunberg

Ich war am nächsten Tag der Konferenz bei einer Break-Out Session mit Markus Wadsak auf der Bühne und freue mich, euch die Erkenntnisse von dort in einem weiteren Artikel zu dieser großen Konferenz zu teilen.

Fotos: R20 Austrian World Summit

 
Posted in:
About the Author

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel ist österreichische Solarunternehmerin und passionierte Energiebloggerin. Nach dem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien widmete sie sich als eine der wenigen Wirtschaftsabsolventen bereits im Jahr 2008 dem Thema Solarenergie. 2011 gründete sie die Solarberatung Dachgold mit Fokus auf die Beratung von Unternehmen welche in Photovoltaik oder Solarthermie investieren möchten. Ihr Spezialgebiet ist die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger und in diesem Gebiet vor allem das Thema Gestehungskosten in all seinen Ausprägungen. 2014 initiierte sie gemeinsam mit dem Anlagenbauer 10hoch4 die Aktion Tausendundein Dach mit dem Ziel 1001 Unternehmensdächer bis 2020 zu solarisieren. In diesem Zusammenhang hält sie laufend Vorträge über die Kosten und Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien und warum kein Weg an einer unternehmenseigenen Photovoltaikanlage vorbeiführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.