Endlich ist es soweit: Monitoringstelle steht

  • handshake of business partner after the deal

  • Lange hat es gedauert, denn schon mit Jahresanfang hätte die Monitoringstelle für das Energieeffizientgesetz ihre Arbeit aufnehmen sollen. Viel Verwunderung herrschte über die neu zu schaffende und so wichtige Institution.

Nach großen Diskussionen mit insbesondere der E-Control erhält nun die Österreichische Energieagentur die Aufgabe, über die Umsetzung der Energieeffizienzmaßnahmen zu wachen. Ob, wie versprochen, die Monitoringstelle unbürokratisch und „effizient“ die Abwicklung gestalten wird, muss sich noch weisen. Ein erster Meilenstein ist zwar gesetzt, doch ein offizieller Maßnahmenkatalog fehlt noch immer, wodurch niemand wirklich weiß, welche Energieeffizienzmaßnahme im welchem Umfang angerechnet wird … Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 
About the Author

Antonio Fuljetic-Kristan

Antonio Fuljetic-Kristan

DI Antonio Fuljetic-Kristan ist seit 2010 Pressesprecher des Österreichischen Biomasse-Verbandes und Chefredakteur der Zeitschrift ökoenergie. Er studierte Forstwissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien und hat sich im Rahmen postgradualer Lehrgänge ein Fachwissen in Öffentlichkeitsarbeit und Exportmanagement angeeignet. Mit seiner Gattin und dem fünfjährigen Sohn bestreitet er den Alltag und wandert am liebsten mit seinem Hund in seiner Heimat – dem Wienerwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.