Na also!

Windkrafträder in einem RapsfeldFörderungen für erneuerbare Energie gehören gestrichen.  S a g i c h d i e g a n z e Z e i t.

Nun hab mich endlich mit dieser Forderung über Umwegen durchgesetzt. Enel, Eni, E.On, RWE, Vattenfall,… haben diese Forderung nun anlässlich eines „European Parliament Hearing“ am 10.September vorgetragen. Ich wünsche ihnen viel Erfolg beim Lobbying.

Was noch nicht vorgetragen wurde ist, ich hoffe es wird bei einem Folgehearing des European Parliament ebenso lobbyiert, ist: die sofortige Einstellung jeglicher Förderung für nicht erneuerbarer Energien!

Außerdem muss in einem weiteren Folgehearing die Schaffung eines Fonds, gespeist von Usern nicht erneuerbarer Energie für die Abhandlung und Abwicklung der Folgekosten und Folgeschäden der Anwendung nicht erneuerbarer Energien.

Das Zuckerl, das sich die oben genannten dafür ausgeheckt haben ist: Forschung unterstützen. Genau! Wir brauchen Hackschnitzel Heizungen mit 98% Wirkungsgrad statt mit 97%, wir brauchen Windkraftanlagen mit 50,2% statt mit nur 50%, etc.  Die Universitäten werden sich darauf stürzen und forschen und forschen. Was für eine Freude.

Wo kommen wir hin, wenn Energie dezentral , auf Bauern- und Bürgerbasis zur Verfügung gestellt wird?  Wie kann man Abhängigkeiten aufrecht erhalten?

 
About the Author

Fritz Eder

Avatar

In das Weltgeschehen 1954, eingegriffen habe ich mich vom begnadeten Flug- und Schiffsmodellbauer, über Maschinenschlosser, nachgemachte HTL Maschinenbau, abgebrochenem Mathematikstudium zum Vertreter für Messgeräte aus den USA und GB, für Feinststaubpartikel in Flüssigkeiten und Gasen und für Pulvertechnologie, in Österreich, Deutschland Ungarn und dem ehemaligen Jugoslawien gewandelt. Die Erfahrungen die ich in meinem damaligen Job von Wien bis San Franzisco, speziell aber von Ostberlin bis Kiew, sind für mich von unschätzbaren Wert. 1995 schließlich, in meinem Stamm Café kam ich mit einem Herrn ins Gespräch, der meine Sicht der Dinge aufs Neue komplett verändert hat: Prof. Dr. August Raggam. Wohl ähnlich den Jüngern welche die Bergpredigt hörten, lies ich alles Bisherige liegen und stehen und bekehre seitdem meine Mitmenschen zu ökologischem Verhalten. Natürlich kommt mir meine „Interdisziplinarität“ sehr zu Gute. Auf diesem Weg durfte ich viele sensationelle Menschen kennen lernen und harre gespannt der Dinge, die sich aus diesem Blog ergeben.

3 Comments

  1. Förderungen zurückfahren sagt in D. auch BUMin Altmeier.
    Nehmen wir ihn beim Wort:
    0-Förderung für Kohle-Öl-Erdgas-Atom-EURATOM-Fracking und E-Autos über 50kW Leistung. Dann können wir auch die Förderung von Alternativen weglassen.
    Fördern sollten wir aber: Textilbeton, Steinpapier, CO2-senken und alles was MdB Hans-Josef Fell in seinem Buch „Globale Abkühlung“ vorschlägt.

  2. Schlage dazu einen Arbeitskreis vor, welcher die Daten zu den Förderungen der nicht regenerierenden Energie und Rohstoff Technologien erfasst und kompakt, aktualisiert darstellt.
    Damit sollen Nutzer dieser Förderungen als solche „enttarnt“ werden. Sind es meinem Gefühl nach ja gerade jene welche mit Stinkefinger auf zukunftsfähige Technologien zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.