Solaranlage, Biomasseheizung, Elektroauto! Ja eh –

Lesedauer: 3 Minuten
  • Gastherme Bedienfeld

  • Wie ich wohnen viele in der Stadt zur Miete und erdgasversorgt. Was soll man machen – warten auf die globale Umstellung?

    Möglich, doch bis dahin kann ich einiges tun und ohne Komfortverlust etwas Geld sparen, das Eingesparte eventuell lustvoller verwenden.

Also:

  1. Tür und Fensterdichtungen jetzt erneuern. Alte Kleber der Dichtstreifen lassen sich in Wärme leichter abziehen und neue Dichtstreifen lassen sich jetzt sauber aufbringen.
  2. An Alle Gasthermen – Gas Durchlauferhitzer , E- Kleinboiler, E – Durchlauferhitzer Besitzer und / oder Nutzer:
  3. Auf Sommerbetrieb umstellen = Heizfunktion abschalten. siehe Bild1
  4. Generell: die Brauchwassertemperatur auf Gebrauchsniveau (ca. 42°C) einstellen, sodass keine Beimischung von Kaltwasser nötig ist. Damit brauche ich nicht lange an der Einstellung drehen. Eine niedere Brauchwasser Temperatur im Erhitzer verbessert den Wirkungsgrad der Therme und verringert den Gasverbrauch. Bei E- Durchlauferhitzern detto.
  5. Den Wasserdurchfluss auf eine maximal sinnvolle Stärke voreinstellen, heißt meistens: reduzieren. Es nützt nichts, wenn Wasser so stark fließt, dass es rausspritzt. Das Einregulieren von Stärke und Temperatur kostet täglich mehrmals sinnlos Geld! Die Voreinstellventile befinden sich meist unter den Becken in Küche und Bad. Damit erreiche ich auch, dass der Durchlauferhitzer das Nachheizen locker schafft und ich nicht während der Dusche ungewollt zu kneipen beginne.

Energiefreaks können freilich noch weiter gehen: abends vor dem Federnball, den Erhitzer komplett abschalten. Viele Erhitzer haben nämlich eine Bereitschaftsfunktion und heizen Stillstandsverluste sofort nach. Gut geht das freilich auch bei E – Kleinboilern und E – Durchlauferhitzern, wenn man zusätzlich eine Zeitschaltuhr verwendet. Morgens schaltet man ein und man wird die Abschaltung im Komfort nicht bemerken. Ebenso wenn man außer haus geht.

Winterheizbetrieb

Der Winterheizbetrieb wird separat behandelt. Im Sommer aber bitte alle Regulierventile der Heizkörper aufdrehen. Man kann jetzt schon Wärmedämmungen zwischen Wand und Heizkörper anbringen, damit Abstrahlverluste von Heizkörper auf die Wand hinter dem Heizkörper reduziert werden. Aus Karton und Alufolie, mit Freuden, in einem echten Workshop, leicht selbst zu basteln, sollte das Fernsehprogramm mal bei Regenwetter zufällig weniger attraktiv sein. Das Bild zeigt den Heizkörper Strahlungsreflektor vor dem Abschieben hinter den Heizkörper. Die seitlichen Laschen drücken ihn vom Heizkörper weg, hin zur Wand. Ist ja irgendwie logisch, Verluste hinter dem Heizkörper zur Wand sind beträchtlich, denn die Heizkörper Abstrahltemperatur beträgt oft 60°C und mehr, währenddessen im übrigen Raum nur etwa 22°C zum tragen kommen.

  • Heizkörper mit selbst gebasteltem Wärmeverlustschutz

  • Alles in Allem sind Reduktionen der Energie- und Wasserkosten um mindestens 5% /a erzielbar –  ohne den geringsten und das ist mir immer sehr wichtig, ohne Komfortverlust. Ökologisch richtiges Verhalten bedeutet niemals Einschränkung – im Gegenteil!

 
About the Author

Fritz Eder

Avatar

In das Weltgeschehen 1954, eingegriffen habe ich mich vom begnadeten Flug- und Schiffsmodellbauer, über Maschinenschlosser, nachgemachte HTL Maschinenbau, abgebrochenem Mathematikstudium zum Vertreter für Messgeräte aus den USA und GB, für Feinststaubpartikel in Flüssigkeiten und Gasen und für Pulvertechnologie, in Österreich, Deutschland Ungarn und dem ehemaligen Jugoslawien gewandelt. Die Erfahrungen die ich in meinem damaligen Job von Wien bis San Franzisco, speziell aber von Ostberlin bis Kiew, sind für mich von unschätzbaren Wert. 1995 schließlich, in meinem Stamm Café kam ich mit einem Herrn ins Gespräch, der meine Sicht der Dinge aufs Neue komplett verändert hat: Prof. Dr. August Raggam. Wohl ähnlich den Jüngern welche die Bergpredigt hörten, lies ich alles Bisherige liegen und stehen und bekehre seitdem meine Mitmenschen zu ökologischem Verhalten. Natürlich kommt mir meine „Interdisziplinarität“ sehr zu Gute. Auf diesem Weg durfte ich viele sensationelle Menschen kennen lernen und harre gespannt der Dinge, die sich aus diesem Blog ergeben.

One Comment

  1. bei jeder Heizung kann man mit Windenergie und einem Wasserstoff-Genrator die Enerigkosten drastisch drücken. Es bieten sich auch kleine Luft-Wärmepumpensysteme zur Heizungsunterstützung und/oder zur Warmwasserbereitung an, die fast immer wirtschaftlicher als Solaranlagen sind. und ist Stauräumen oder Balkonen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.