Journalistentalk zum Thema nachhaltige Immobilienprojekte

Projekt in der Jacquingasse 16

Letzte Woche fand wieder ein exklusiver Journalistentalk der Raiffeisen Leasing statt. Diesmal unter anderem zum Thema Nachhaltige Immobilien, weshalb wir auch hier darauf hinweisen möchten. Die Location: Natürlich standesgemäß auf der Baustelle in der Jacquingasse!

Ein topaktuelles Beispiel  ist die Errichtung einer Wohnhausanlage im dritten Wiener Gemeindebezirk: 62 freifinanzierte hochwertige Appartements mit Wohnungsgrößen zwischen 50 und 200 m2 entstehen derzeit in der Jacquingasse 16, nahe dem Botanischen Garten und dem Belvedere. Das Projekt steht für State-of-the-Art-Technologie: Stromerzeugung über eine eigene Photovoltaikanlage, Warmwasseraufbereitung mittels Solarthermieanlage, Ladestation für E-Mobility. „Das kommt an bei potenziellen Käufern: Bis auf eine Einheit wurden bereits lange vor der Fertigstellung alle Wohnungen verkauft“, erzählt Raiffeisen-Leasing Geschäftsführer Mag. Alexander Schmidecker. Die Fertigstellung des von Architekten DI Christian Heiss, Atelier Heiss Architekten geplanten und von der STRABAG AG errichteten Gebäudes ist für Herbst 2012 geplant.

Die hochkarätige Truppe hat sich zu diesen und vielen anderen Projekten letzte Woche ausgetauscht. Die gesamten Informationen können hier nachgelesen werden.

Foto: © Raiffeisen-Leasing / Arman Rastegar

Raiffeisen-Leasing | Mag. Alexander Schmidecker | Geschäftsführer
STRABAG AG | Ing. Theodor Klais | Mitglied des Vorstandes
SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. | Prof. Rudolf Öhlinger | Geschäftsführer
WRS energie- & unternehmenslösungen gmbh | Ing. Mag. Klaus Wurz | Geschäftsführer
Rupert Fertinger GmbH | Veit Schmid-Schmidsfelden | Geschäftsführer
UBM Realitätenentwicklung AG | DI Martin Löcker | Mitglied des Vorstandes
Weitzer Hotels BetriebsgesmbH | Michael Pfaller | Generaldirektor
Atelier Heiss Architekten | Arch. DI Christian Heiss | Geschäftsführer

 
About the Author

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel ist österreichische Solarunternehmerin und passionierte Energiebloggerin. Nach dem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien widmete sie sich als eine der wenigen Wirtschaftsabsolventen bereits im Jahr 2008 dem Thema Solarenergie. 2011 gründete sie die Solarberatung Dachgold mit Fokus auf die Beratung von Unternehmen welche in Photovoltaik oder Solarthermie investieren möchten. Ihr Spezialgebiet ist die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger und in diesem Gebiet vor allem das Thema Gestehungskosten in all seinen Ausprägungen. 2014 initiierte sie gemeinsam mit dem Anlagenbauer 10hoch4 die Aktion Tausendundein Dach  mit dem Ziel 1001 Unternehmensdächer bis 2020 zu solarisieren. In diesem Zusammenhang hält sie laufend Vorträge über die Kosten und Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien und warum kein Weg an einer unternehmenseigenen Photovoltaikanlage vorbeiführt.

2 Comments

  1. Das Problem solcher wohlgemeinten Projekte ist doch letztendlich deren Exklusivität, d.h., sie bedienen ein sehr beschränktes Segment der Bevölkerung und sind z.B. für den sozialen Wohnungsbau einfach (noch) zu teuer.

  2. Moderne Immobilienprojekte müssen m.E. mit moderner LED Beleuchtung ausgestattet sein. Es wird viel geredet über BHKW und PV-Anlagen, aber die wenigsten Bauträger berücksichtigen in Ihrer Projektplanung, dass man, von Anfang an, moderne LED Beleuchtung gerade in den gemeinschaftlich genutzen Flächen verwenden kann. Es wird noch viel auf giftige Kompaktleuchstofflampen gesetzt, welche mehr Energie benötigen und schwierig zu entsorgen sind. Hier müssten Bauträger sensibilisiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.