Liste der Elektrotransporter in Österreich

Nach der E-Auto Liste von letzter Woche geht heute der zweite Teil der 3-teiligen E-Mobility Serie raus und es werden die Elektrotransporter aufgelistet. Diese Geräte finden in der Öffentlichkeit meiner Meinung nach die geringste Beachtung, obwohl sie gerade im gewerblichen Bereich sofort einsatzfähig wären. Könnte neben dem Preis daran liegen, dass die Webpräsentationen der Vertriebsfirmen fast durchgehend verbesserungswürdig sind. Auch Elektromobilität braucht einen guten Aussenauftritt, es hilft leider nix.

Auch hier gilt wieder: Bitte Zusatzinfos bezüglich Kosten undVerkaufsstellen einfach posten, nur gemeinsam kann eine vollständige Liste entstehen.

ALKÈ Elektrotransporter

 

Alkè erhältlich bei: Stangl Reinigungstechnik, Kommunaltechnik GmbH

Kosten: ?

 

Elektrotransporter EcoCarrier

 

Eco-Carrier erhältlich bei

Kosten: ~ € 25.000- € 30.000,- exkl. Mwst.

GOUPIL Elektrotransporter

 

Erhältlich bei: Esch-Technik – Wien

Kosten: €18.000,-  – € 25.000,- exkl. Mwst. (siehe Präsentation)

 

Indimo Truck

 

Indimo Truck erhältlich bei: EVAB Großhandelsagentur – St. Pölten

Kosten: € 17.000,- – € 21.000,- inkl. Mwst. (sieh Datenblatt)

Piaggio Porter Electro

Porter Electro erhältlich bei:

Kosten: 24.900-26.900,- inkl. Mwst. (siehe Preistabelle)

Bei den Preisen handelt es sich lediglich Richtpreise, die entweder Datenblättern entnommen sind, oder von den Vertriebsfirmen direkt kommen.

Weitere Artikel aus dieser Serie:

 
Posted in:
About the Author

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel ist österreichische Solarunternehmerin und passionierte Energiebloggerin. Nach dem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien widmete sie sich als eine der wenigen Wirtschaftsabsolventen bereits im Jahr 2008 dem Thema Solarenergie. 2011 gründete sie die Solarberatung Dachgold mit Fokus auf die Beratung von Unternehmen welche in Photovoltaik oder Solarthermie investieren möchten. Ihr Spezialgebiet ist die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger und in diesem Gebiet vor allem das Thema Gestehungskosten in all seinen Ausprägungen. 2014 initiierte sie gemeinsam mit dem Anlagenbauer 10hoch4 die Aktion Tausendundein Dach  mit dem Ziel 1001 Unternehmensdächer bis 2020 zu solarisieren. In diesem Zusammenhang hält sie laufend Vorträge über die Kosten und Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien und warum kein Weg an einer unternehmenseigenen Photovoltaikanlage vorbeiführt.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.