Solare Kuriositäten aus der Welt

Das solare Zeitalter hat schon längst begonnen, auch wenn sich Österreich noch mit Händen und Füßen dagegen wehrt. Heute zeige ich zwei interessante Solarinnovationen, die wieder aufzeigen, dass die Möglichkeiten schier unendlich sind, wenn man sich erstmal darauf einlässt. Wie heissts so schön:

„Wer etwas will – der findet Wege, wer etwas nicht will – der findet Gründe“

Schwebende Solarballons

Sunhope von Geotectura (Quelle: Geotectura)

Geotectura, ein israelisches Architekturbüro hat die schwebenden Ballons „Sunhopes“ gemeinsam mit dem Raumfahrtingenieur Dr. Pini Gurfil entwickelt. Laut diesem Artikel soll dieses System als low-cost Lösung gelten. Letzteres wage ich zu bezweifeln, aber die Ballons werden bestimmt ihre geeigneten Einsatzgebiete finden.

Floatovoltaics – Schwimmende Solarpanele

Floatovoltaics von SPG Solar (Quelle: SPG Solar)

Eine Idee, die bereits in der Umsetzung ist, sind die schwimmenden Solarpanele des kalifornischen Unternehmens SPG-Solar. Sie haben sich bereits den klingenden Namen „Floatovoltaics“ schützen lassen. Die schwimmenden Solarpanele sind vor allem für künstlich angelegte Gewässer von Industrieanlagen konzipiert. Wenn zu wenig Platz an Land zur Verfügung steht, könnte dies eine echte Alternative sein. Die Kühlung von unten durch das Wasser führt auch zu erheblichen Ertragssteigerungen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass diese Module im Sommer sehr gut in die Wasserreservoirs der Beschneiungsanlagen in den Alpen passen könnten. Eine Winterlösung müsste natürlich auch überlegt sein.

 
About the Author

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel

Cornelia Daniel ist österreichische Solarunternehmerin und passionierte Energiebloggerin. Nach dem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien widmete sie sich als eine der wenigen Wirtschaftsabsolventen bereits im Jahr 2008 dem Thema Solarenergie. 2011 gründete sie die Solarberatung Dachgold mit Fokus auf die Beratung von Unternehmen welche in Photovoltaik oder Solarthermie investieren möchten. Ihr Spezialgebiet ist die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger und in diesem Gebiet vor allem das Thema Gestehungskosten in all seinen Ausprägungen. 2014 initiierte sie gemeinsam mit dem Anlagenbauer 10hoch4 die Aktion Tausendundein Dach  mit dem Ziel 1001 Unternehmensdächer bis 2020 zu solarisieren. In diesem Zusammenhang hält sie laufend Vorträge über die Kosten und Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energien und warum kein Weg an einer unternehmenseigenen Photovoltaikanlage vorbeiführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.