Schon Alltagsbild? Billa fährt mit Elektroauto

Heute morgen stehe ich so bei meiner Straßenbahnhaltestelle und im Grau des beginnenden Regentages rollt ein gelbes Auto von Billa vorbei. Es gelingt mir gerade noch meine Handykamera zu zücken und schnell ein Foto zu schießen. Ich hab mich sehr gefreut, dass mir – ein paar Tage nach dem Großglockner-Event – ein Elektroauto im Alltag begegnet. Vielleicht ist es ja selektive Wahrnehmung oder vielleicht auch nur ein Beweis, dass mein Kollege Reinhard Würger in einem Interview anlässlich der 1. Leistungsschau Elektromobilität absolut Recht hatte, als er sagte: „Das was hier ist, ist nicht Zukunft, das ist jetzt! Jetzt können wir es verwenden, das ist der Sinn dieser Show.“ Und vier Tage später fährt Billa mit dem Elektroauto in meiner Wohngegend. Schön, wenn so schnell Alltag wird.

 
Posted in:
About the Author

Günter Strobl

Avatar

Günter Strobl leitet seit 2006 den Bereich Information & Organisation in der Raiffeisen-Leasing. 2003 hat er das Qualitätsmanagement für das Unternehmen entwickelt und aufgebaut. Neben IT und Unternehmensstrategie ist er für das Betriebsmanagement und damit für Beschaffung und Gebäudemanagement verantwortlich. Die bisherigen privaten und beruflichen Stationen des gebürtigen Waldviertler waren nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Wien und den USA u.a. das Unternehmen PHILIPS, der ORF, die Stuttgarter Managementberatung Horváth & Partners sowie die Wiener Grünen. Sein XING-Profil:

One Comment

  1. Es sollte darum gehen die Elektromobilität in bestehende Strukturen zu integrieren z.B. E-Carsharing. Parallel dazu sollte die Chance genutzt werden Strukturen zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.