Obama fährt Elektroauto, Reinhard Würger auch.

Selbstverständlich geht es auch um Symboliken. Wer – wenn nicht Obama – hat bewiesen, wie sehr man mit „Yes we can“ Einstellungen verändern kann. Nun hat sich der amerikanische Präsident anlässlich einer Werksbesichtigung in den Chevrolet Volt gesetzt und ist damit einige Meter gefahren. Der Secret Service ließ nicht mehr zu. Aber es geht um die Symbolik und die ist enorm wichtig. Der amerikanische Präsident fährt mit dem Elektroauto. Zur Nachahmung empfohlen.

In Österreich zeigt sich erfreulicherweise unser Umweltminister Belakovich schon seit März noch fortschrittlicher und ist mit dem Think als Dienstauto regelmäßig unterwegs. Zugegeben, hierzulande geht das aus Sicherheitsgründen wesentlich leichter.

Aber den wirklichen Alltagstest lieferte mein Kollege Reinhard Würger. Er hat im 10-Tage-Selbsttest die Alltagstauglichkeit des Think im Blog dokumentiert. Insgesamt eine große Freude an seinem Bericht teilzuhaben. Besonders lesenswert ist die Großglockneretappe vom Tag 9, die eigentlich eine Weltsensation darstellen müsste!

 
Posted in:
About the Author

Günter Strobl

Avatar

Günter Strobl leitet seit 2006 den Bereich Information & Organisation in der Raiffeisen-Leasing. 2003 hat er das Qualitätsmanagement für das Unternehmen entwickelt und aufgebaut. Neben IT und Unternehmensstrategie ist er für das Betriebsmanagement und damit für Beschaffung und Gebäudemanagement verantwortlich. Die bisherigen privaten und beruflichen Stationen des gebürtigen Waldviertler waren nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Wien und den USA u.a. das Unternehmen PHILIPS, der ORF, die Stuttgarter Managementberatung Horváth & Partners sowie die Wiener Grünen. Sein XING-Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.