Solar bench: Parkbank 2.0

Unter 2.0 wird ja neuerdings Innovatives im Internet bezeichnet. Hier stelle ich mal ein Konzept vor, dass eine wirklich gute Idee für die Realität darstellt. Eine solarbetriebene Sitzbank, die neben Stromanschluss für Laptops auch einen WLAN Zugang standardmäßig anbietet. Das ganze ist natürlich gegenüber äußerlichen Witterungseinflüssen resistent – Regen und Wind können der Parkbank nichts anhaben. Eine tolle Idee, die in Großstädten nicht nur technologisch sondern auch vom Design her ein innovatives Bild hergäbe. Welche österreichische Stadt traut sich, so ein Projekt anzugehen?

 
About the Author

Günter Strobl

Avatar

Günter Strobl leitet seit 2006 den Bereich Information & Organisation in der Raiffeisen-Leasing. 2003 hat er das Qualitätsmanagement für das Unternehmen entwickelt und aufgebaut. Neben IT und Unternehmensstrategie ist er für das Betriebsmanagement und damit für Beschaffung und Gebäudemanagement verantwortlich. Die bisherigen privaten und beruflichen Stationen des gebürtigen Waldviertler waren nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Wien und den USA u.a. das Unternehmen PHILIPS, der ORF, die Stuttgarter Managementberatung Horváth & Partners sowie die Wiener Grünen. Sein XING-Profil:

2 Comments

  1. Lange Zeit wurde die Notwenigkeit von Photovoltaik- und Solarthermiereinigung nicht in Betracht gezogen. Diverse Studien beweisen aber die Senkung des Wirkungsgrades durch Verschmutzung auf der Oberfläche der Anlagen.

    In der nachfolgenden Studie wurde bewiesen, welche Auswirkungen die Verschmutzung der Anlagen zur Folge hat. Prof. Dr. H. Häberlin und Ch. Renken von der Berner Fachhochschule (Hochschule für Technik und Architektur, CH-3400 Burgdorf) haben in mehreren Studien festgestellt, dass zum Teil sogar erhebliche Leistungsverluste von bis zu 13,8% bei den geprüften Anlagen vorlagen. Das Schmutzstreifenphänomen wurde sogar bei Modulen, die in einem Winkel von 65° aufgestellt sind, beobachtet.

    Diese Beeinträchtigung des Wirkungsgrades kann durch unser Reinigungsverfahren vermieden werden. Die Photovoltaik- und Solarthermieanlagen werden mit einer speziellen Maschine gereinigt. Zum Einsatz kommen hierbei eine rotierende Bürste und entmineralisiertes Wasser (Reinstwasser). Somit ist gewährleistet, dass jegliche organische Verschmutzung entfernt werden kann um die optimale Leistungsfähigkeit der Anlagen zu erreichen.

    Die UpVision Gebäudeservice KG bietet Unternehmen und privaten Haushalten, welche Photovoltaik-Anlagen betreiben professionelle Reinigungen dieser an. Wir arbeiten dabei stangengeführt mit entmineralisierten Wasser!
    Die oben genannten Studien beweisen die Erhöhung der Effizienz regelmäßig gereinigter Anlagen um bis zu 15%. Dies wirtschaftlich zu erreichen und zu betreuen ist Ziel von UpVision. Wir verwenden dabei ein System mit rotierender Bürste und entmineralisierten Wasser, welches Schmutzanhaftungen auch nachträglich zu vermeiden hilft.

    – Flexibler Einsatz durch mobiles System
    – Wirtschaftliche Einsatzweise durch Einsatz bei Bedarf
    -Kein Einsatz von Chemie notwendig

    Nutzen Sie unsere Erfahrung mit entmineralisierten Wasser und vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei Ihrer Photovoltaik-Anlage!
    Mitglied der Innung des
    Gebäudereinigerhandwerks

    http://www.gebaeudereiniger-hessen.de

    Relevante Downloads
    1.ReinigungPhotovoltaik
    2.PreislistePhotovoltaik

    UpVision Gebäudeservice KG

    Über dem Hainberg 2
    35781 Weilburg

    Tel. 06471-508554
    Fax.06471-508588

    info@upvision.net
    http://www.upvision.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.