Neues Elektrokonzept von Opel

Mit dem neuen Opel Ampera setzt Opel neue Impulse für die reichweitengeplagten Elektroautos.

Einem der grössten Nachteile von Elektroautos zu Leibe rückt Opel mit der Einführung des sogenannten Range Expander(Reichweitenvergrösserer). Normalerweise kommt man mit dem Ampera bis zu 60 Km im reinen Elektroantrieb bis man wieder an die Steckdose müsste. Jetzt aber schaltet sich ein kleiner Motor zu, der den weiteren Strom für den Elektroantrieb liefert.

So lässt sich zumindest bis zur nächsten Steckdose die Distanz bequem überwinden.

Ich denke, das ist ein alternativ zu Hybrid durchaus ebenbürtiger Ansatz.Zumindest bis zu dem Tag, an dem die Batterien wirklich mal ein paar hundert km hergeben.

http://www.saubereautos.at/fortschritt/strom/opel_ampera_gm_voltectechnologie_fuer_europa/

 
Posted in:
About the Author

Reinhard Würger

Avatar

Im Jahr 1999 hat Mag. Reinhard Würger das Thema Ökoenergie, zuerst im Immobilien- und Ökoenergiebereich und anschließend im KFZ- und Fuhrparkmanagement ins Rollen gebracht. Seit 2004 ist er Bereichsleiter für den Bereich Mobilien- , KFZ-Leasing sowie Elektromobilität und ist maßgeblich für die Umstellung des Raiffeisen-Leasing Fuhrparks auf Fahrzeuge mit alternativen Kraftstoffen (Hybrid, Pflanzenöl, Erdgas und Ethanol) verantwortlich. Im Rahmen seiner Tätigkeit in der Raiffeisen-Leasing hat er das Netzwerk Auto & Umwelt mit dem ÖAMTC initiiert und arbeitet federführend bei der Raiffeisen-Klimaschutzinitiative im Arbeitskreis Verkehr und Treibstoffe mit. Im Rahmen der Elektromobilität unterstützt und berät er mehrere Modellregionen der Elektromobilität sowie regionale Mobilitätsprojekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.