Es geht um was: Ein Nachhaltigkeitsblog

Heute bin ich – wie es im Internet eben so passiert – durch ein wenig herumsurfen auf einen sehr interessanten Weblog gestoßen, den ich hier gerne ein wenig vorstellen möchte. Konkret bin ich über einen anders|denken-Artikel über Holzcomputer auf den – so wie unser oekoenergieblog.at auch – relativ jungen Weblog gelangt:

www.esgehtumwas.atwww.esgehtumwas.at bloggt über „Ansätze, die weitaus tiefer gehen [müssen]: Ganzheitlich, nachhaltig, innovativ“, weil es „eben nicht weitergehen kann wie bisher. “ Ein Mission Statement das mich wieder sehr bewegt hat, weil mir wieder einmal mehr bewusst wurde, dass wir mit kleinen Korrekturen auf diesem Planeten nicht weiterkommen werden. Es braucht grundlegende Veränderungen – vor allem und gerade auch im Denken, das ja idealerweise dem Handeln vorausgehen sollte. Die tagcloud von www.esgehtumwas.at zeigt die bisherigen Themenschwerpunkte: arbeit, co2, energie, glück, lebensqualität, nachhaltigkeit und verantwortung. Das spricht mich an, weil es für mich auch jene Themen grob umreißt, um die es in den nächsten Jahren noch viel stärker gehen wird – gehen muss!

Der Blog ist jedenfalls schon in meinem RSS-Feeder gelistet und ich bin schon gespannt auf neue Beiträge.

 
Posted in:
About the Author

Günter Strobl

Avatar

Günter Strobl leitet seit 2006 den Bereich Information & Organisation in der Raiffeisen-Leasing. 2003 hat er das Qualitätsmanagement für das Unternehmen entwickelt und aufgebaut. Neben IT und Unternehmensstrategie ist er für das Betriebsmanagement und damit für Beschaffung und Gebäudemanagement verantwortlich. Die bisherigen privaten und beruflichen Stationen des gebürtigen Waldviertler waren nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Wien und den USA u.a. das Unternehmen PHILIPS, der ORF, die Stuttgarter Managementberatung Horváth & Partners sowie die Wiener Grünen. Sein XING-Profil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.