Charta der Vielfalt – RBI nun Mitglied

  • Mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt möchte die RBI ein Zeichen setzen. Die RBI bekennt damit – auch nach außen –, dass Diversität ein Grundwert des Unternehmens ist, wie es auch in der Diversitätsvision und -mission inklusive Leitsätzen klar formuliert ist.Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung der Wertschätzung gegenüber allen Mitgliedern der Gesellschaft – unabhängig von Geschlecht, Lebensalter, Herkunft und Hautfarbe, sexueller Orientierung, Religion und Weltanschauung sowie körperlicher oder geistiger Behinderung.

Die Charta der Vielfalt  ist ein öffentliches, freiwilliges Bekenntnis. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass Vielfalt ein Wesensmerkmal Europas ist – seiner Geschichte ebenso wie seiner Gesellschaft. Und sie sieht und schätzt die Vorteile und Chancen, die diese Vielfalt bietet.

Die Charta der Vielfalt wurde in Österreich 2010 initiiert und ist bei der Wirtschaftskammer angesiedelt.

Der Inhalt der unterzeichneten Beitrittsurkunde in vollständigem Wortlaut:

Die Charta der Vielfalt
Vielfalt gewinnt in Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Zahlreiche gesellschaftliche Veränderungen prägen und beeinflussen das Wirtschaftsleben in Österreich. Migration, Gleichstellung, Integration und Inklusion sind Veränderungen, die durch den demografischen Wandel, die europäische Einheit und einen generellen Wertewandel vorangetrieben werden. Sie stellen eine große Chance für Unternehmen und Organisationen dar.

Die Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt ist eine wesentliche Voraussetzung, um die Bedürfnisse der Mitarbeitenden, Kundinnen und Kunden und GeschäftspartnerInnen zu erfüllen. Die Einbeziehung der Vielfalt sämtlicher Anspruchsgruppen kann zu einem Mehr an wirtschaftlichem Erfolg führen. Das eröffnet nicht nur neue Märkte und bindet Kundengruppen, sondern steigert auch die Kreativität und Motivation. Vielfalt eröffnet vielfältige Lösungsansätze, erst die unterschiedlichen Talente verhelfen uns zur geforderten Einheit.

Mit der Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ zollen wir in unserem Unternehmen der Vielfalt Respekt. Mit der Unterzeichnung bekennen wir uns zur Wertschätzung all jener, die mit uns in Beziehung stehen – unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Die Förderung der vielfältigen Potenziale ermöglicht uns auch klare Wettbewerbsvorteile für unser Unternehmen.

Wir schaffen damit ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens. Dieses hat positive Auswirkungen auf unser Ansehen bei GeschäftspartnerInnen, KundInnen und MitarbeiterInnen sowohl in Österreich als auch in anderen Ländern der Welt.

Im Rahmen dieser Charta werden wir

  1. eine Unternehmenskultur pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung gegenüber Vielfalt geprägt ist. Wir schaffen Voraussetzungen dafür, dass im Unternehmen diese Werte erkannt, geteilt und gelebt werden können. Dabei wird Führungskräften eine besondere Verantwortung zuteil.
  2. unsere Prozesse überprüfen und sicherstellen, dass diese den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserem Leistungsanspruch gerecht werden.
  3. die Vielfalt der Gesellschaft innerhalb und außerhalb des Unternehmens anerkennen, die darin liegenden Potenziale wertschätzen, aber auch zum Wohle des Unternehmens einsetzen.
  4. die Umsetzung der Charta zum Thema des internen und externen Dialogs machen.
  5. über unsere Aktivitäten und den Fortschritt bei der Förderung der Vielfalt und Wertschätzung jährlich intern und extern kommunizieren.
  6. unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Diversity informieren und sie bei der Umsetzung einbeziehen.

Wir stehen für: Gelebte Vielfalt und aktive Wertschätzung. Diese haben positive Auswirkungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft in Österreich. 

 
Posted in:
About the Author

Anita Lang

Anita Lang

Mag. Anita Lang arbeitet seit 2012 in RBI Group Sustainability Management und beschäftigt sich dort vor allem mit Nachhaltigkeitsberichterstattung und mitarbeiterrelevanten Themen. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war sie in leitenden Positionen in der Unternehmenssteuerung, beispielsweise bei Pressel Versand Gmbh (Staples Inc.) tätig. Im Mittelpunkt stand dabei immer der Mensch und die bestmögliche Nutzung seiner Potenziale und Energien, auch für die Gemeinschaft sowie die verantwortungsvolle Unternehmensführung, die auch einen respektvollen Umgang mit der Natur beinhaltet. Kraft tankt sie gerne beim Wandern, meist in ihrer Wahlheimat Baden, oder beim Praktizieren von Urban Tribal Dance, Yoga oder Meditation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.